Back to top

Cybercrime - Die Gefahr aus dem Netz

Leitung

Dr. iur. Christian Geisselmann

Beteiligte Referenten

  • Robert Lins | Leiter Kommissariat Digitale Kriminalität
    bei der Landespolizei Fürstentum Liechtenstein 
  • Dr. Philipp Mittelberger | Datenschutzexperte und Präsident Datenschutzverein LI

Kosten

CHF 650.- (inkl. Kursunterlagen und Verpflegung)
Ermässigung für Studierende -15%

Ziele des Seminars 

  • Vermittlung praxisorientierter Fachkompetenzen in den Bereichen Cybersecurity und Cyberstrafrecht
  • Formen und Arten von Cyberbedrohungen mit besonderem Fokus auf den liechtensteinischen Finanzmarkt 
  • Frühzeitiges Erkennen von Risikofaktoren und betrieblicher Mängel
  • Tatmuster wirtschaftskriminellen Verhaltens verstehen und deuten
  • Vermittlung von Präventionsmassnahmen zur Verhinderung von Cyber-Angriffen anhand von Fallbeispielen
  • Erarbeitung von Handlungsempfehlungen bei Cyberattacken
  • Vernetzung von Unternehmen mit den zuständigen Behörden auf dem Gebiet der Cyberkriminalitätsbekämpfung
  • Erwerb von Grundlagenwissen im Bereich des materiellen Cyberstrafrechts

Zielgruppe

Dieser Fortbildungskurs richtet sich vornehmlich an Führungs- und Fachkräfte aus den Bereichen Personalwesen, Finanzwesen, IT-Security, IT-Recht, Compliance, Datensicherheit und sonstige Interessierte. Juristisches oder technisches Vorwissen wird nicht vorausgesetzt.

Beginn

24.10.2024
Zum Kalender hinzufügen

Zeit

9-17 Uhr

Enddatum

24.10.2024
Preis
650 CHF

Adresse

Private Universität im Fürstentum Liechtenstein
Dorfstrasse 24
9495 Triesen

Leitung

Dr. iur. Christian Geisselmann, LL.M.

Inhalt

  • Vermittlung praxisorientierter Fachkompetenzen in den Bereichen Cybersecurity und Cyberstrafrecht
  • Formen und Arten von Cyberbedrohungen mit besonderem Fokus auf den liechtensteinischen Finanzmarkt
  • Frühzeitiges Erkennen von Risikofaktoren und betrieblicher Mängel
  • Tatmuster wirtschaftskriminellen Verhaltens verstehen und deuten
  • Vermittlung von Präventionsmassnahmen zur Verhinderung von Cyber-Angriffen anhand von Fallbeispielen
  • Erarbeitung von Handlungsempfehlungen bei Cyberattacken
  • Vernetzung von Unternehmen mit den zuständigen Behörden auf dem Gebiet der Cyberkriminalitätsbekämpfung
  • Erwerb von Grundlagenwissen im Bereich des materiellen Cyberstrafrechts

Zielgruppe

Dieser Fortbildungskurs richtet sich vornehmlich an Führungs- und Fachkräfte aus den Bereichen Personalwesen, Finanzwesen, IT-Security, IT-Recht, Compliance, Datensicherheit und sonstige Interessierte. Juristisches oder technisches Vorwissen wird nicht vorausgesetzt.

Form

Live-Veranstaltungen

Unterrichtssprache

Deutsch